GKV-Spitzenverband

  • 19.04.2018 Statement Neues System von Notfallstrukturen in Krankenhäusern wird Versorgung verbessern

    Heute hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ein gestuftes System von Notfallstrukturen in Krankenhäusern beschlossen. Dazu erklärt Johann-Magnus v. Stackelberg, stellv. Vorstandsvorsitzender des GKV-Spitzenverbandes: „Die neue Struktur der Notfallversorgung wird helfen, Leben zu retten. Rettungsfahrer und Patienten wissen durch die festgelegten Mindeststandards künftig verlässlich, welche Klinik für welche Notfälle die richtigen Fachärzte, Abteilungen und die notwendigen Geräte vorhält....

  • 09.04.2018 Statement Den Pflegeberuf attraktiver machen

    "Ich setze große Hoffnungen in das neue Pflegeberufegesetz. Das kann einen echten Schub bringen und wird helfen, die Altenpflege weiter moderner und attraktiver machen", sagte Gernot Kiefer, Vorstand des GKV-Spitzenverbandes im Interview mit dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

  • 03.04.2018 Statement Hohe Anforderungen an Qualität der Behandlungen

    „Die gesetzlich Versicherten werden besser versorgt als Privatpatienten“, so Dr. Doris Pfeiffer Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung. „Denn in der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es sehr hohe Anforderungen an die Qualität der Behandlung und an ihren Nutzen."

  • 03.04.2018 Statement Höherer Rentenbonus für pflegende Angehörige als Ziel

    „70 Prozent der Pflege in Deutschland wird von Familien geleistet“, sagte Gernot Kiefer, Vorstand des GKV-Spitzenverbandes, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Wir plädieren dafür, die Absicherung pflegender Angehörigen bei der Rente zu verbessern.“

  • 28.03.2018 gemeinsame Pressemitteilung Investitionsbedarf der Krankenhäuser - aktuelle Auswertung bestätigt Unterfinanzierung durch die Bundesländer

    Der bestandserhaltende Investitionsbedarf der Krankenhäuser liegt bundesweit bei sechs Milliarden Euro. Gerade einmal die Hälfte wird derzeit von den für diese Finanzen verantwortlichen Bundesländern gedeckt. Diese Finanzlücke zeigt sich im Katalog von Investitionsbewertungsrelationen für das Jahr 2018, auf den sich der GKV-Spitzenverband, der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) und die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) geeinigt haben.

  • 28.03.2018 Statement Mehr Sprechstunden sind nicht zuviel verlangt

    Im Gespräch mit der Berliner Zeitung äußert sich die Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes u. a. zum Plan der Koalition, die Sprechstunden für Kassenpatienten zu erhöhen: "Es ist doch wohl nicht übertrieben, dass ein Arzt 25 Stunden pro Woche für Sprechstunden aufbringt, um 90 Prozent der Bevölkerung zu versorgen....

Alle Pressemitteilungen ansehen

Services

Twitter