GKV-Spitzenverband

  • 08.01.2020 Statement GKV-Bündnis für Gesundheit erweitert Programm zur kommunalen Alkoholprävention

    Das GKV-Bündnis für Gesundheit verstärkt ab 2020 seine Unterstützung für „HaLT – Hart am Limit“ – ein Programm zur kommunalen Alkoholprävention. Hierfür stellt die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) bis Ende 2022 ein jährliches Fördervolumen von mehr als fünf Millionen Euro bereit.

  • 07.01.2020 Statement Wir brauchen einen Modernisierungsschub in den Arztpraxen

    "Wir brauchen einen Modernisierungsschub in den Arztpraxen, damit die Chancen der Digitalisierung für die Verbesserung der Patientenversorgung genutzt werden können", sagte Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand beim GKV-Spitzenverband, der Deutschen Presseagentur (dpa).

  • 03.01.2020 Statement Pflege verlässlich finanzieren

    "Ein verlässlicher Bundeszuschuss für die Pflege ist überfällig", sagte Gernot Kiefer, stv. Vorstandsvorsitzender des GKV-Spitzenverbandes, dem Handelsblatt mit Blick auf die Herausforderungen bei der zukünftigen Finanzierung der Pflege.

  • 02.01.2020 Statement Digitalisierung nicht nur für Weihnachtspakete

    "In der Adventszeit konnten dank der Digitalisierung Millionen Weihnachtspakete online verfolgt und gesteuert werden", sagte Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand des GKV-Spitzenverbandes, der Deutschen Presse-Agentur. "Aber wenn es um Leben und Tod geht, geht es vielfach noch zu wie vor 30 Jahren."

  • 27.12.2019 Statement Krankenkassen können Zusatzbeiträge weitestgehend stabil halten

    Erstmals nach Jahren der hohen Einnahmen, werden die gesetzlichen Krankenkassen im Jahr 2019 mit einem Defizit von über einer Milliarde Euro abschließen. Dr. Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, nennt rasant steigende Ausgaben als Grund, ist aber optimistisch, dass der Beitragssatz für die meisten Versicherten 2020 stabil bleibt.

  • 20.12.2019 Pressemitteilung Kommt jetzt die Novartis-Gesundheitslotterie?

    „Im nächsten Jahr rund um die Welt 100 kostenlose Dosen zu vergeben, wirkt wie eine Form der Rationierung. Weltweit müssen betroffene Kinder und ihre Familien ertragen, dass ein Pharmaunternehmen die systematische Versorgung anscheinend durch eine Gesundheitslotterie ersetzt“, so Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand beim GKV-Spitzenverband. „Gesellschaftliche Verantwortung, die die Pharmaindustrie so gerne für sich reklamiert, sieht anders aus.

Alle Pressemitteilungen ansehen

Services

Twitter