Qualitätskontrollen

ein Arzt berät sich mit einer Patientin, die auf einer Krankenhausliege sitzt

Mit dem Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) hat der Gesetzgeber die Möglichkeit von Qualitätskontrollen in zugelassenen Krankenhäusern geschaffen. Diese Kontrollen werden vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) durchgeführt. Ziel der Kontrollen ist es, die Einhaltung von Qualitätsanforderungen, welche der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) in Richtlinien und Beschlüssen erlässt, anhand von Anhaltspunkten mit den tatsächlichen Gegebenheiten vor Ort abzugleichen.

Zu diesem Zweck wird eine Richtlinie zu den Qualitätskontrollen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK-QK-RL) erstellt. Verhandlungspartner sind dabei die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der GKV-Spitzenverband.

Der Aufbau der Richtlinie gestaltet sich wie folgt:

  • In Teil A werden allgemeingültig der Anwendungsbereich, die Anhaltspunkte, die zu Kontrollen führen können, die Stellen, die eine Kontrolle durch den MDK beauftragen können, sowie Art, Umfang und Ablauf der Kontrollen geregelt. Somit können beispielsweise Hinweise von Patientinnen oder Patienten, die diese an ihre Krankenkasse weitergegeben haben, zur Überprüfung eines Krankenhauses führen.
  • In Teil B werden spezifische Regelungen je nach Gegenstand der Kontrolle festgehalten. Unter anderem wird hier zukünftig die Prüfung von Strukturanforderungen in Krankenhäusern, beispielsweise bei Patientinnen und Patienten mit einem Bauchaortenaneurysma oder bei minimalinvasiven Herzklappeneingriffen, festgelegt. Auch die im Jahr 2018 durch den G-BA beschlossenen Notfallstrukturen in Krankenhäusern können so in Zukunft auf ihre Einhaltung hin kontrolliert werden.

Der G-BA hat in seinen Plenumssitzungen im Dezember 2017 und im September 2018 den Teil A der MDK-QK-RL beschlossen, welcher im Dezember 2018 in Kraft getreten ist. Als erster Abschnitt des Teils B sind im November 2018 zudem die Vorgaben für anhaltsbezogene Kontrollen im Zusammenhang mit der datengestützten Qualitätssicherung beschlossen worden. Hierzu können bereits im Jahr 2019 Prüfungen durchgeführt werden. Die MDK-QK-RL entfaltet mit jedem weiteren Abschnitt ihres Teils B größere Wirkung zum Zwecke der Einhaltung der Qualitätsvorgaben, um dadurch eine bestmögliche Versorgung für die Patientinnen und Patienten zu gewährleisten.

Dokumente und Links