Vereinbarungen mit Heilmittelerbringern

Der GKV-Spitzenverband und die maßgeblichen Spitzenorganisationen der Heilmittelerbringer auf Bundesebene geben gemäß § 125 Abs. 1 SGB V gemeinsam Rahmenempfehlungen für eine einheitliche Versorgung mit Heilmitteln ab. Diese Empfehlungen bilden die Grundlage für die Verträge nach § 125 Abs. 2 SGB V.

Im Archiv sind die vorherigen Fassungen dieser Vereinbarungen sowie auch die Rahmenempfehlungen der ehemaligen Spitzenverbände zu Physiotherapie, Ergotherapie und Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie dokumentiert.

Rahmenempfehlungen

Diese Rahmenempfehlung regelt die Anerkennung von im europäischen Ausland erworbenen Qualifikationen zur Abgabe von physiotherapeutischen Leistungen, die eine Weiterbildung erfordern.