Hebammenhilfevertrag

Seit dem 1. August 2007 existiert der auf der Bundesebene zwischen den Hebammenverbänden und dem GKV-Spitzenverband geschlossene Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe nach § 134a SGB V. Dieser beinhaltet mehrere Anlagen und wurde im Laufe der letzten Jahre mehrfach angepasst bzw. ergänzt.

Die Schiedsstelle hat am 25. September 2015 und am 5. September 2017 den Vertrag nach § 134a SGB V nebst Anlagen festgelegt. Im Nachgang haben sich die Vertragspartner nunmehr insbesondere über redaktionelle Änderungsnotwendigkeiten in einigen Vertragsanlagen und neue Versichertenbestätigungen verständigt (vgl. Anlage Vereinbarung über die Änderung der Vertragsanlagen des Vertrages über die Versorgung mit Hebammenhilfe nach § 134a SGB V in der Fassung der Änderungsvereinbarung vom 22.11./11.12.2017). Die Vereinbarung tritt am 15. Juli 2018 in Kraft.

Vereinbarung zur Änderung von Vertragsanlagen (gültig ab 15.07.2018) (PDF, 219 KB)

Zur besseren Lesbarkeit wurden die einzelnen Änderungen in die jeweiligen Vertragsanlagen eingearbeitet. Für die betroffenen Anlagen wird jeweils eine Lesefassungen zur Verfügung gestellt.

Der Vertrag nach § 134a Abs. 1 SGB V hat folgende Bestandteile:

Vertragstext (gültig ab 25.09.2015) (PDF, 189 KB)

Anlage 1.1

Anlage 1.2

Anlage 1.3

Anlage 1.4

Anlage 2

Anlage 3

Anlage 4.1

Anlage 4.2

Anlage 5

ältere Dokumente