Hebammen und Geburten

Was zahlen die Kassen für eine Hausgeburt bzw. Geburt im Geburtshaus?

Grundsicherung Haftpflichtausgleich p.a.
(je Geburtshebamme, bei mind. 4 geburtshilflichen Leistungen p.a.)
4.000 bis über 5.000 Euro
(je nach Höhe der tatsächlich gezahlten Haftpflichtprämie)
Zusätzlich zur Grundsicherung bei Tag bei Nacht
je Hausgeburt* ca. 868 Euro ca. 1.034 Euro
je Geburtshaus-Geburt** ca. 1.462 Euro ca. 1.602 Euro

Was zahlen die Kassen für eine Geburt in einer Klinik?

Ambulante Klinikgeburt (max. 1 Tag Verweildauer) ab 922 Euro
Klinikgeburt (ca. 3 Tage Verweildauer) ab 1.500 Euro
Kaiserschnitt ab 2.400 Euro

* exemplarische Berechnung möglicher Hebammenleistungen während einer außerklinischen Geburt nach den Verträgen nach § 134a SGB V

** exemplarische Berechnung möglicher Hebammenleistungen während einer außerklinischen Geburt nach den Verträgen nach § 134a SGB V inkl. Betriebskostenpauschale

Darüber hinaus erhält ein Krankenhaus noch eine „Fallpauschale“, die mindestens 500 Euro beträgt, wenn das Neugeborene nach der Geburt weiter versorgt werden muss. Bei einem eventuell größeren Betreuungsaufwand ist der Betrag ggf. höher. Sollte die Fallpauschale nur für einen Tag anfallen, beträgt diese ca. 275 Euro. (Stand: 01.01.2016)

Dokumente und Links